Elecs Tagesblog

Dezember 2008

31.12.2008 - 3..2...1.. Prost Neujahr
Heute Nacht ist wieder mal ein Jahreswechsel. Natürlich auch mit entsprechenden Partys. Zuerst schaute ich im Clubdisco Skybox vorbei, nach ca. einer Stunde aber rafften sich die Miezen von Nekomania zusammen um eine eigene Party im Acidrock zu organisieren.

Nach der Party war ich etwas beschwipst. Vielleicht hätte ich nicht so viel Pflaumenwein trinken sollen. Und irgendwie hatte ich das Gefühl das die Männer das ausnutzen wollten. Deswegen zog ich es vor lieber mich ins Bett zu legen, bevor noch schlimmeres passiert...


30.12.2008 - 391...392...393...394...396.
Heute hab ich mich zuerst mit einer Chaotentruppe getroffen. Mit dabei waren LadySandra82, welche ich ja noch aus meiner 4you Zeit kenne, Maike, die mich zum Tanz an der Siegessäule eingeladen hatte sowie ein mit bekannter Doktor B. und Janina D. die kleine Katze. Gestern wäre eigentlich schon das Treffen gewesen, aber es gab hier leider Schwierigkeiten so das wir nicht zusammenfanden.

Als ich wieder zu Hause war schaut ich durch meine Datenbank für den Kleiderschrank. Hierbei fiel mir auf das ein Bild doppelt abgelegt ist. Also zählte ich meine Klamotten im Schrank durch und kam auf 395. Bilder hatte ich aber nach der Korrektur auch 395, obwohl es 396 sein müssten da das erste Bild eins extra von mir ohne Klamotten ist.

Über vier Stunden hab ich gezählt, verglichen und geräumt immer mit den gleichen Ergebnis das ein Outfit fehlen muss. Erst beim fast zehnten mal Nachzählen und Nahe des Wahnsinns bemerkte ich meinen Fehler. Ich hatte etwas für ein Outfit gezählt was gar keins ist. Also hatte ich in Wahrheit die ganze Zeit nur 394 Outfits und dann stimmen 395 Bilder ja. Narf, und dafür soviel Zeit verplempert.

LuBu hatte sich heute kaum gemeldet. Ungewöhntlich für ihn, war ich vielleicht gestern doch zu hart? Es gab beim späten Treffen so viel zu bereden was hier den Rahmen des Blogs sprengen würde. Aber kurz bevor er verschwand und ich dachte es wäre alles vorbei lies er noch etwas in meinem Garten fallen. In der Schachtel war eine Kette drin an welcher mein zweiter Vorname angebracht war. Das brachte die entscheidende Wendung. Jetzt war mir alles klar.

Ich rief ihn wieder zu mir nachdem ich mich etwas umgezogen hatte. Seine Liebe kann ich nicht erwidern, aber ich brauche ihn mit an meiner Seite. Zeit ihm zu zeigen wie ernst ich es meine. Das das Outfit was ich gewählt habe mehr zeigt wie verdeckt dürfte fleissigen Lesern des Blogs inzwischen klar sein. Und das wir nicht zusammen Briefmarken angeschaut haben auch....



29.12.2008 - Notbremse
Als ich heute aufwachte lag LuBu immer noch in meinem Körbchen. Ich hatte ein wenig Zeit zum nachdenken über was gestern passiert war. Zeit für eine Notbremsung. Die ist nicht besonders freundlich und auch ziemlich schmerzvoll, aber sie musste sein.

Ich merkte wie LuBu mir die Hand hinstreckte und etwas wollte, aber ich drückte ein Messer hinein und drehte es um und stiess es ihm mit Schwung in sein Herz. Fast schon grinsend fragte ich ihn ob es sich gut anfühlt, während ich immer weiter Druck ausübte. Das sind sie, die Schmerzen die ich selbst nicht mehr fühlen will und deshalb keine Gefühle zulasse. Nach langen Minuten der Qual lies ihn erstmal liegen und gab ihm Zeit den unerwarteten Schock wirken zu lassen.

Für meine Ablenkung traf ich mich mit Tigerli am GNC. Wir tauschten uns aus über diverse Themen, schliesslich hatten wir uns ja schon lange nicht mehr in Ruhe so gegenüber gestanden.

Wenig später wurde es Zeit LuBu ausfindig zu machen um zu schauen ob der Schock die gewünschte Wirkung hatte. Und oh Wunder, das erste Mal war es scheinbar ein Erfolg. Ich teile zwar hart Schmerz aus, aber nun wurde es Zeit ihn sanft zu nehmen...



28.12.2008 - Was fühl ich da?
Heute war wieder Einkaufstag. Ich stöberte bei Enlightening Designs und fand zwei Outfits sowie bei Rattenscharf vier weitere, was aber mehr in die Richtung Unterwäsche und süsser Bikini ging. Natürlich hab ich alles zu Hause anprobiert und auch schon wieder in meinen Kleiderschrank einsortiert.

Ich streunerte anschliessend umher, jedoch kam nicht wirklich Spass dabei auf weil auch nicht wirklich was zu finden war. Irgendwas fehlte und ich sehnte mich danach jemand bestimmtes zu sehen. Doch ich wusste er ist anderweitig beschäftigt und das war sogar mein Werk. Was war das was ich fühlte? Vermisse ich da jemanden? Fühle ich auch Eifersucht? Ein Gefühl was mir eigentlich fremd ist? Das kann nicht sein, solche Gefühle will ich nicht zulassen.Was passiert hier mit mir?

Scheinbar war ich nachher zu müde um das rauszufinden. Ich weiss nur noch das ich mich ins Bett gelegt habe und mich an meinen Teddy kuschelte. Plötzlich merkte ich wie sich jemand hinter mich legte und meine Gefühle sich wieder normalisierten, bevor ich komplett wegkippte...



27.12.2008 - Striprekord
Zuerst traf ich mich bei mit zu Hause mit LuBu. Die Zeit reichte, da die Party im Codis heute mit Verspätung startete. Aber sie startete und das nicht zu knapp. Ich lernte dort Elatas G. kennen und tanzte mit ihm. Ehe ich mich versag war ich auch schon nackt gestrippt. Eigentlich hätte ich mich gar nicht anziehen brauchen, denn es hielt nur gefühlte zehn Minuten. Den Rest der Party war ich defintiv nackt, was aber nun wirklich niemanden gestört hat.

Anschliessend entführte ich LoBu wieder zu mir nach Hause. Dort spielte ich diverse Spiele mit ihm, unter anderem nutzte ich mein Kreuz dafür. Wir hatten auf alle Fälle wieder viel Spass miteinander. Am Ende übernachtete er bei mir, da er zum aufstehen viel zu schwach war. Er hatte die letzten drei Tage wirklich durchgemacht. Und alles nur wegen mir...



26.12.2008 - Gestern Therorie, heute Praxis?
Freitag ist mal wieder Partyzeit im Codis. *überlegt* Wer hat eigentlich aufgelegt? Irgendwie hab ich das nicht aktiv mitbekommen bzw. es schon wieder vergessen. LuBu war aber schon da als ich ankam. Heute reichte es sogar für einen Komplettstrip, und das obwohl ich eigentlich relativ viel an hatte, nämlich Hemd, BH und Hose.

Inzwischen fand ich auch raus, das Jam der eigentlich erst wieder am zweiten Januar da sein wollte hin und wieder doch mal auftaucht. Natürlich ist er aufgrund Zeitmangel kurz angebunden, trotzdem merk ich das er sich daran stört das LuBu nun meine volle Aufmerksamkeit hat. Gestern noch in der Therorie behandelt, heute in der Praxis? Ob das zu einem grösseren Problem wird? Interpretiert hier wieder jemand mehr in meine Gesten als ist? Wir werden sehen.

Bachmir hab ich heute auch mal wieder längere Zeit gesehen und ich hab mich um ihn gekümmert. Schon wieder so viele Tage her seit wir das letzte Mal haben. Ich glaub war noch vor dem Italienurlaub. Anschliessend stellte ich mich wie ich war auf Busby um zu schauen wie andere Herren der Schöpfung reagierten.

Aber ich merkte das ich eins noch brauchte damit der Tag komplett ist, nämlich LuBu. Die ganze Zeit war ich immer noch hitzig und mein Körper flehte nach Erlösung durch ihn. Ich gab meinem Trieb nach und rief ihn zu mir um endlich das zu bekommen was ich wollte...




25.12.2008 - Beziehungen, Beziehungen.
Ich streunerte heute wieder auf Busby rum, aber ohne nennenwerten Erfolg. LuBu lud mich in einen Club ein namens Ultraviolett. Hier waren zwar viele Leute, aber wie immer in grossen Clubs wo ich nicht arbeite ging ich in der Masse unter. Eigentlich wartete ich nur an der Bar bis er sich von seiner Bekannten trennen konnte um ihn nach Hause zu entführen.

Dort redeten wir viel über das Thema Beziehungen. Eben was, wie, wo und wer und mit wem. Ein ziemlich komplexes Thema wenn man weit ausholt. Zwischendurch spielten wir immer zur Auflockerung an und mit uns um auf andere Gedanken zu kommen und zu entspannen. Aber es war etwas etwas ich brauchte, schliesslich war ich ja schon seit drei Tagen viel zu brav gewesen. Und das entlud sich eben alles heute...



24.12.2008 - Merry Xmas
Tja, heute ist es mal wieder soweit. Der Heilige Abend. Entsprechend ruhig war es, auch wenn von vielen Leuten Frohe Weihnachtsgrüsse/Karten kamen. LuBu schenkte mir eine Kette und Ohrringem. Brachmir tauchte auch auf und später plauderten wir zu dritt an meinem Lagerfeuer. Es kam raus das Brachmir mir auch das teure Outfit kaufen wollte, aber zum Glück hat er das noch nicht getan, so das wir noch umschwenken können. Eigentlich plauderten die zwei mehr miteinander, denn ich war ziemlich abgelenkt und kämpfe eigentlich schon seit Stunden gegen die Müdigkeit, die letzendlich auch gewann...


23.12.2008 - Gähn, schnarch
Wie erwartet lässt die Personenanzahl zu wünschen übrig. Logisch das meine bekannten Kontakte im moment wichtigeres zu tun haben. Dafür sind mehr Vollhonks aktiv (Für Leute die auf meinen Listen stehen, ihr seid damit nicht gemeint) die allefalls als besseres Kanonenfutter geeignet sind. Na das kann ja was geben die nächsten Tage....


22.12.2008 - Streun, Streun, Streun
Heute war wieder Rumstreunertag. Ständig sprang ich zwischen dem GNC und Busby hin und her und beobachtete die Leute. Hier ein bisschen Blödsinn, da ein wenig baggern, dort ein wenig mit der Tür ins Haus fallen. So richtig neues kennengelernt hab ich aber niemanden, weil irgendwie alles unterhalb meines Niveaus war. Zum mit spielen geeignet, aber für mehr auch nicht interessant genug.

Aragon zeigte ich nun auch mal mein Heim. Wunderte mich ein bisschen das ich es ihm noch nie gezeigt hatte, dachte das hätte ich schon getan.

Nur LuBu lud ich später noch mal zu mir nach Hause ein um mit ihm zusammen die Nacht zu verbringen. Wir haben auch angefangen, leider machte mir mein Kreislauf einen Strich durch die Rechnung...



21.12.2008 - Neue Klamotten und neues Bett
Diesmal war wieder ein Grosseinkauf angesagt. Drei Silks, ein Indianer Outfit sowie ein neuer Schlafanzug. Was ich mal wieder nicht bedacht habe ist das Weihnachten vor der Tür steht. Und Jam wollte mit eigentlich eins der Silks, nämlich das teuerste, schenken. Um es klassisch mit Homer Simpson auszudrücken: "Nein!"

Als Alternative fiel mir ein das ich neulich ein Bett gesehen habe was besser ist wie mein momentanes. Und es ist auch entsprechend ziemlich teuer. Mit Jam machte ich 50/50 und so kann ich mich in Zukunft am neuen Bett zu Hause erfreuen. Er und LuBu halfen mir bei ersten Tests. Dies sollte jedoch noch Folgen haben. Aber dazu später mehr.

Leider hies es heute auch Abschied nehmen von Jam. Er wird erst am 2. Januar wieder länger hier sein. Für mich heisst das wieder allein um die Häuser streunern und die Welt unsicher machen. Zwar habe ich von einigen gehört das sie auch über die Feiertage hier sein werden, aber meine Erfahrung war letztes Jahr anders. Stundenlanges rumsitzen alleine irgendwo ohne das eine Menschenseele vorbei kommt. Lassen wir uns überaschen.

Nun zu den Folgen des Bettentests. Hierbei sah ich das LuBu ebenso wie Jam inzwischen auch gut gebaut ist. Und den ganzen Abend ging es mir nicht aus dem Kopf. Zumal in dem Sinne LuBu noch als Jungfrau halt. Gut gebaut UND Jungfrau ziehen mich ja magisch an. Also orderte ich ihn nach einer kleinen Streunertour wieder zu mir und fiel über ihn her. Sonderlich viel gewehrt hat er sich allerdings nicht. Wer hätte auch was anderes erwartet...


20.12.2008 - Playneko
Heute war ein Fotoshooting bei Jam angesagt. So wie es aussieht macht er meinen eigentlich scherzhaft gemeinten Vorschlag des Playboy ähnlichen Magazins Namens Playneko zu erschaffen wirklich ernst, denn er präsentierte mir ein erstes Logo für das ich anschliessend posieren durfte.

Und schon hiess es aufbrechen ins Codis, denn heute ist ja wieder das Spyker DJ Team dort. Zu beginn merkte ich wieder die Ruhe wie gesten, da die Gäste nur schleppend ankamen. Jedoch als ich dachte das die Party nun langsam ausläuft kam ein richtiger Schub an Leuten und es ging noch mal zwei Stunden länger.

Danach war ich so geschafft, das ich kurz zum entspannen alleine sein wollte. Aus dem kurz wurde dann lange, da mir einfach die Augen zu fielen...


19.12.2008 - Es wird ruhiger
Im neuen Codis war heute für mich die erst Freitagsparty. Columbia legte auf und wir tanzten dazu. Jam schaute vorbei und auch Tigerli später. Plötzlich stand Lukeone vor mir. Ihn hab ich ja überall erwartet, nur nicht hier. Direkt gefolgt von Kaliha N. die ich zum ersten Mal live und in Farbe sah. Zusammen versuchten wir Lukeone ein wenig auf die Palme zu bringen. Auch machten wir heimlich ein paar Fotos für die Kartei. Man weiss nie zu was das mal nützlich sein wird.

Nach der Party streunerte ich wieder umher, aber ich merke langsam das es auf Weihnachten zu geht. Die Leute sind weniger da und es wird schwer einigermassen gute Unterhaltung zu finden. Der Beutefang gestaltet sich auch als schwierig und ich muss durchaus agressivere Köder verwenden bis einer Mal anbeisst. Was noch lange nicht heisst das gefangene dann auch brauchbar ist.


18.12.2008 - Raus aus dem Pentagon
Heute passierte nicht wirklich viel. Ich habe die Eigentümerin vom Pentagon angeschrieben und den Job als Tänzerin dort nun offiziell aufgegeben. Die letzten Wochen war ich ja auch eh nicht mehr vor Ort. Also gilt das Kapitel Club Pentagon nun offiziell als abgeschlossen.

Ansonsten stand ich lange auf Busby herum. Jedoch war es dort sehr ruhig heute. Oder es war nicht viel brauchbares in der Nähe. Eins von beidem. Einzig Soeren hab ich wieder getroffen und da sowieso niemand sonst da war entführte ich ihn zu mir nach Hause um ein wenig meinen Trieb ausleben.

Danach war ich so müde das ich direkt im Bett blieb zum schlafen...



17.12.2008 - Flaschendrehen Part II
Als ich heute auf Busby stand stolpert plötzlich Constantin D. in mich. Es entstand ein interessantes Gespräch über eine Religion die es ihm verbieten sollte Klamotten zu tragen. Das interessierte mich nun aber auch. Also lud ich ihn zu mir nach Hause ein, wo er das Aufnahmeritual begang. Dies bestand natürlich wie erwartet aus Sex. Aber was tut man nicht alles um aufgenommen zu werden. Leider mussten wir unterbrechen, ich denke aber das Ritual werden wir nachholen.

Beim erneuten Ausflug lernte ich lumpenfuss E. kennen. Mit ihm führe ich ein gutes normales Gespräch. Es muss ja auch nicht alles auf Sex rauslaufen. Ich merkte das wir bei vielem einer Meinung sind und wir ziemlich ähnlich ticken. Könnten also noch weitere interessante Gespräche folgen.

Nun sprang ich zu JamX. Er sass mit DanielBecker B. und LuBu J. gelangweilt an meinem Flaschendrehenspiel, irgendwas fehlte. Da kam mir eine witzige Idee. Die drei Herren sollten die Flasche drehen und auf wen sie deutete musste was ablegen. Wer zuerst nackt war, durfte dann sich mit mir vergnügen. Der Rest drehte weiter bis die Flasche drei mal auf einen zeigte, dann wurde gewechselt. Ihr glaubt gar nicht was für einen Eifer die Herren plötzlich beim drehen an den Tag legten...




16.12.2008 - Flaschendrehen
Neuer Tag, neues Glück. Oder vielleicht doch nicht? JamX und ich fingen an Flaschendrehen zu spielen. Jedesmal wenn die Flasche bei wem landet sollte ein Kleidungstück abgelegt werden. Die erste Runde ging an mich, aber er hatte ja auch nicht wirklich viel an. Die zweite Runde war verhext. Diesmal landete die Flasche fast nur noch bei mir. Schneller als ich gucken konnte war ich nackt, während er noch komplett angezogen war. Und da ich nichts mehr zum Ausziehen hatte packte ich einen Vibrator aus und steigerte mit jedem Treffer der Flasche die Massage in mir.

Als JamX dann endlich auch mal fertig war.. zwanzig Teile können so unendlich lange dauern.. war ich schon wieder in schlimmster Sexlaune. Natürlich sah er das und vorsichtig versuchten wir es obwohl ich ja eigentlich noch eine Pause brauch. Es gelang uns das die Lust über den Schmerz siegte und wir beide uns fallenlassen konnten.

Fallenlassen lies ich mich danach auch. Und zwar direkt ins Bett, da ich die letzte Nacht ungeplant nicht geschlafen habe...


15.12.2008 - Gleich drei auf einmal.. oder vier?
Zuerst traf ich heute auf Casimir, der sich bei mir zu Hause mit mir am morgen vergnügte. Ein richtig wilder Start in den Tag. Das kann ja was werden heute.

Dann bin ich endlich dazu gekommen meinen Kleiderschrank wieder aufzuräumen und die neuen Sachen einzusortieren. Ist besser wie wenns nachher wieder zuviel wird und ich stundenland allein mit fotografieren beschäftigt bin. Von anderen Elendigen Wartezeiten ganz zu schweigen...

Nach langer Zeit hab ich mich wieder mit Thibor getroffen und wir beide gingen unseren Trieben auf Beast Island nach. Ich hab das Versprechen was ich ihm mal gegeben haben nicht vergessen und das wird bestimmt noch eingelöst. Schliesslich hat er sich damals ja an dem neuen Kreuz beteiligt.

Anschliessend streunerte ich wild umher und lernte Pat H. kenne als ich auf Busby stand. Auch Jens W. stand dort etwas einsam herum. Er sprach mich an und schnell war klar was wir beide wollten. Also ab zusammen einen ruhigen Ort. Mal wieder ordentlich mit einem reinrassigen Neko paaren...

Zum Schluss sah sich JamX das ganze Chaos an und bestrafte mich nach seiner Art. In dem er mich auf meinem Bett auch noch ordentlich durchnahm.. spätestens JETZT war ich fertig und nach langer Zeit mal wieder wundgescheuert..

Zur Entspannung gingen wir danach in den Sky Dance Club um eine gemütliche Runde "Devil May Care" zu spielen...


14.12.2008 - Ja is nu schon wieder Weihnachten?
Heute habe ich stundenlang in Shops rumgschautt und mir vier Outfits sowie ein paar Stiefel geholt die thematisch zu Weihnachten passen. Ja, in ca. 10 Tagen ist es schon wieder soweit und alle rennen wie in Panik umher um im letzten Moment doch noch eine Eingebung zu haben. Besonders bei Männern ist das ja der Fall obwohl ihnen die Frauen monatelang "Geheimtips" geben.

Ansonsten hab ich den ganzen Tag bei JamX rumgesprungen. In erster Linie um meine neuen Sachen auszupacken und anzupassen. Das einsortieren in den Kleiderschrank erfolgt in einer ruhigen Minute später mal...



13.12.2008 - Back in Buisiness
Endlich wieder zurück hing ich lange Zeit bei JamX herum. Im Codis war heute ein Live Konzert und danach sollte das Spyker DJ Team auflegen. Also durchaus etwas mehr Zeit zum todschlagen vorhanden. Und die Zeit brauchte ich auch um allen erstmal wieder nach den letzten fünf Tagen "Hallo" zu sagen und mich auf den aktuellen Stand zu bringen. Man verpasst ja so viel wenn man nicht da ist.

Wie geplant legte Ves nach dem Konzert noch cirka zwei Stunden auf bevor sich die Gruppe ganz auflöste. Danach begang das grosse Rumstreunern von A nach B. Hierbei lernte ich unter anderem Soeren F. kennen. Mit ihm hatte ich bei mir zu Hause noch ein wenig Spass im Vorgarten. Davor waren mehrere Anläufe missglückt, so schnell gibt das Kitty aber nicht auf wenn es sich was in den Kopf gesetzt hat. Die anderen kommen natürlich auch noch alle dran. Wenn sie wach und fit sind....



08.12.2008 - 12.12.2008 - Kein Eintrag
(da ich die paar Tage in Italien bin kein Eintrag)


07.12.2008 - ....
Auch heute traf ich mich wieder mit JamX. Irgendwie verwirrt er mich manchmal. Mal ist er zutraulich, mal springt er auf und vertieft sich in seine Arbeit und ich steh rum wie bestellt und nicht abgeholt. Und dann scheint es ihn auch nicht sonderlich zu interessieren wenn ich dann meine Sachen packe und woanders hin gehe.

Meinen Shop musste ich heute abbauen, da die Stelle des Landes aufgegeben wird. Mal sehen wann ich eine neue dauerhafte Stelle dafür finden werde.

Gelandet bin ich nachher im Sky Dance Club, wo ich Vara zu mir rief und mit ihm tanzte und später stand ich noch am GNC.


06.12.2008 - Nikolausgeschenke
Zu beginn besuchte ich Brachmir und schmuste mit ihm ein wenig. Auch gabs ein kleines Nikolausgeschenk von mir für ihn. Und zwar indem ich ihn nach langer Zeit endlich mal wieder rangelassen hab.

Ich brach zu JamXs Wohnung auf, dummerweise hatte ich vergessen etwas anzuziehen. Noch dümmer war, das DjChillout87 H. auch zufällig gerade ankam. Und natürlich kann ich meine vorlaute Klappe nicht halten und sag noch "Mach halt mit!". Heraus kam ein wilder ungeplanter Dreier.

Danach.. war Sense weil ich mich auf eine Couch gelegt hab, von der ich nicht mehr hochkommen sollte heute..



05.12.2008 - Stille Nacht
Heute war ich wieder viel am GNC aktiv, so hab ich heute morgen direkt jemand rausbefördert der es einfach nicht lassen konnte Schusswaffen zu benutzen. Ansonsten verlief der vormittag ruhig.

Eigentlich zu ruhig, denn ich war einige Zeit bei JamX. Er hat sich ein Stück Land gekauft und war nun sein Haus am bauen. Ich stand lange Zeit daneben, allerdings ohne wirklich was zu tun. Deswegen sprang ich wieder zurück zum GNC, da dort wesentlich mehr Aktion war.

Dort lernte ich auch Ulf D. kennen, mit dem ich längere Zeit plauderte. Ich zeigte ihm unter anderem woran man erkennt das Leute nicht unbedingt neu sind, obwohl sie so tun.

Später hüpfte ich zurück zu JamX, allerdings war ich sauer weil er wollte das ich bei ihm bin, aber mich dann doch links liegen hat lassen. Über mein Halsband versuchte er mich in die Knie zu zwingen, aber dank einiger Sicherheitsvorkehrungen war das nicht so einfach wie gedacht. Scheinbar hat es ihn ziemlich geschafft, denn plötzlich war von seiner Seite aus Funkstille. Eingeschlafen...


04.12.2008 - Der Schalter der Lust
Heute habe ich nach langer Zeit mal wieder Brachmir besucht. Aber mehr wie kuscheln war nicht drin, noch immer drückte die Krankheit auf meinen Drang zum Sex. Als ich nach Hause kam fand ich zwei Pakete vor der Tür. Darin waren zwei Outfits als Geschenke von Jamena die ich auch sofort anprobierte und in meinen Kleiderschrank einsortierte.

Gelangweilt stand ich danach in Busby, als ich auf Casimir C. traf. Keine Ahnung wieso, aber er schaffte es den Schalter in meinem Kopf wieder ein wenig umzulegen das ich halbwegs auf Sexualität ansprang. Zumindest empfand ich als ich mit ihm zugange war wieder etwas was man als Lust bezeichnen könnte, auch wenn immer noch die Krankheit im Hintergrund war die mich nervte und auf mein Gemüt drückte...



03.12.2008 - Silence, I kill you
Siehe Vortag. Mit der Zeit wurde ich immer zickiger, weil nichts so wirklich funktionierte. Bevor noch jemandem etwas passiert drehte ich lieber ab und legte mich ins Bett in der Hoffnung das der nächste Tag erfolgreicher wird...


02.12.2008 - Ruhige Nacht
Tja... was ist diese Nacht interessantes passiert? Eigentlich nix was hier Erwähnung braucht. Hier mal nen Flirt, da mal geschaut, dort etwas Chaos verbreitet. Oh ja, ich hab mir selbst spontan Lieder auf dem Keyboard beigebracht. Da spielt man fast ein Jahr nicht und dann auf einmal geht es so von der Hand.

Aber sonst? *schulterzuck* Das gleiche wie immer....

 

01.12.2008 - Bald ist Weihnachten
Jawohl... auch hier wird alles langsam weiss und überall wird geschmückt. Weihnachten steht vor der Tür. Es ist kalt, verschneit und ich bin krank. Mal wieder klasse hinbekommen.

So stand ich nun lange am GNC, doch passiert ist faktisch nicht viel. Doch halt, Kelar ist wieder aufgetaucht und er klang danach das er sich nun wieder öfter blicken lassen wird. Ähnlich wie beim letzten Mal hatte ich auch kurz vorher meine Freundesliste radikal aufgeräumt und ihn wohlwissend nicht gerausgeschmissen. Diesmal ähnlich und keine paar Tage später taucht er auf. Heisst in Zukunft: Wenn ich Kelar vermisse, Freundesliste aufräumen!

Vom Pentagon erhielt ich Nachricht, das es umziehen wird. Ach, da war ja noch was, was ich erledigen wollte. Später traf ich mich noch mit JamX. Aber ich merkte schon den ganzen Tag das mir der Antrieb fehlt. Lustlosikeit und langeweile waren an der Tagesordnung...

nach oben