Elecs Tagesblog

Oktober 2007

31.10.2007 - Helloween!
Nachdem ich heute Vrotan in die Arme gelaufen bin schleifte ich ihn in den nächsten Schuhladen. Er hatte bisher nur so edle Outfits, er sollte mal was mehr "normales" bekommen. Er kaufte sich neue Nikes und ich ebenfalls, in süssem Rosa. Dann schleifte ich ihn in ein Männerklamottengeschäft. Dort deckte ich mich auch ein, denn als Frau kann mann ja sowieso alles tragen. Und so gingen wir im Partnerlook auf reisen.

Im D-Sex traute ich meinen Augen nicht. Steinschlag in der Bar, ein abgerissener Pferdeschädel vor dem Eingang. Hatten hier etwa die Bodyguards versagt?

Später begang dann die Helloweenparty im D-Sex. Schöne Musik und mit der Zeit füllte sich auch der Laden. Trotzdem kam ich mir ziemlich allein gelassen vor. Auch das Geld steckte mal wieder gnadenlos fest. Der Contest war etwas daneben, da so wirklich niemand wusste was zu tun ist.

Ich tanzte später allein auf der Bühne bis zur Erschöpfung, bevor ich müde das Bett aufsuchte..



30.10.2007 - Verpennt Again
Heute morgen waren wir beide nicht so richtig wach. Ich hab schon gut verpennt und Vrotan erst recht. Dafür war der Empfang umso sehnsüchtiger, denn endlich konnte ich ihm das Geburtstagsgeschenkt überreichen. Einmal Körperöl und dann.. *grinst* mich. Erst hab ich ihn süss nackt massiert, dann hab ich mich auf ihn gelegt. Ich hätte sofort einschlafen können, aber dann gingen wir ins Bettchen wo wir uns über zwei Stunden heiss und innig liebten.

Außerdem hab ich mir eine Augenbinde gekauft. Sex nur spüren, nicht sehen. Das werde ich demnächst ausprobieren. Außerdem fand ich in dem Laden ein süsses Outfit.

Der Rest des Tages war an sich ruhig. Da ich im D-Sex relativ zivil aufgetreten bin und nur so rumtanzte und mehr aufpasste wie selbst agierte passierte auch nix aussergewöhnliches. Hab mich gut im FarmGirl unterhalten, später dann als Bunnygirl für Denis Rossen getanzt.

In der Hoffnung, das Vrotan und ich diesmal nicht verpennen, rannte ich nach der Arbeit nach Hause und kuschelte mich in mein Bett. Hoffentlich werde ich morgen früh geweckt.

 


29.10.2007 - Der Süsse Duft von Kakao
Der Süsse Duft von Kakao weckte mich heute morgen. Entgegen aller Erwartungen schlief ich über der Bar doch sehr gut. Aber Vrotan hat mir eine Grosse Tasse Kakao auf die Bar gestellt, und so schaute das Kätzchen verschlafen grinsend von oben herab und wedelte freudig mit dem Schwänzchen. Ich sprang herab und küsste ihn, bevor wir die Zeit zum kuscheln nutzten.

Auch "Dumm und Dümmer" waren wieder da, zwei Kerle die so daneben sind, das es schon wieder lustig ist. Aber auch solche muss es geben. Und wenn sie ZU auffällig werden, wird schon eingegriffen.

Mit FarmGirl machte ich zusammen ein hübsches Bild, sie könnte glatt meine Schwester sein. Überhaupt ticken wir auf der selben Wellenlänge. Mir ihr verstehe ich mich wirklich auf anhieb am besten im Club von den Tänzerinnen.

Dann wars lange Zeit ruhig im D-Sex, bevor ich mich ein paar Leuten widmen konnte. Hier mal geschmust, da mal getanzt. Später traf ich auf Recudes D., einer der zwei die damals vor allen Sex hatten. Vrotan hatte ich heute gefragt ob er das machen würde. Mal sehen wenn er öfter da sein kann bestimmt. Recudes wollte mit dir "üben", aber ich konnte mit dem Escortpreis abwimmeln.

Felice war auch nach langer Zeit mal wieder da. Leider fühlte sie sich ziemlich verloren. Kann ich verstehen, da sich alles schon wieder weitergedreht hat. Alle Gebäude wurde abgerissen und neue aufgestellt. Man fühlt sich einfach nicht mehr heimisch, auch die Leute verteilen sich neu. So wie ich jetzt die Heimat D-Sex habe.

Schwaddy kam noch um die Ecke und war nicht gut drauf. Aber ich schaffte es ihn aufzumuntern. Später gingen wir noch zu mir, wo ich mich auch schnell ins Bett legte. Muss morgen früh duschen, da ich Vrotan einen ganzen Tag haben werd und ihm ja noch ein Geschenk geben muss von mir.



28.10.2007 - Happy Birthday Vrotan!
Heute hat jemand Geburtstag! Und zwar mein Schatzi Vrotan. Hab ihm mit einem langen Kuss gratuliert. Und das Geschenk bekommt er am Dienstag in aller Ruhe. Ich zeigte ihm das neue D-Sex und wie gingen Hand in Hand durch den Club. Später waren wir noch kurz im Blackrose.. dann war die Zeit mit ihm auch schon weider vorbei. Das geht immer so schnell.

Für Sumy S. machte ich dann ein paar Fotos mit ihren neuen Klamotten. Hoffe ich kann mich bald dann sehen bei ihr im Laden. Später wurde ich dann in den Club Liquid gerufen als Stripperin. Aber nach nur einer Stunde war der Abend dort wieder vorbei. Dafür is ja auch das D-Sex besser. Bessere Musik und bessere Leute.

Und wie immer wars zwar erst ruhig, aber mit fortlaufender Stunde kamen immer mehr Leute von nah und fern und die Hütte war am brennen. Schwaddy war auch wieder da. Wir unterhielten uns über Finanzielles. Ich denke er wird bald zu eigenem Geld kommen.

Da ich die letzten Tage wenig Schlaf hatte kletterte ich auf die Bar.. Dort letzte ich mich in der Lücke schlafen. Mal sehen wer mich dort entdeckt...


27.10.2007 - Hot, Hotter, Elec!
Heute moren lies ich Husky I., dem Chef der Security, eine Nachricht zukommen über das Verhalten seiner Leute. Ich lag noch lange im Bett und dachte drüber nach ob ich es tue oder nicht. Seine Leute waren nicht erfreut darüber, aber ihn hat es sehr interessiert. Die beiden die gestern den Newbie so rund gemacht hatten bekamen nun die Order in Freizeiten nicht aktiv zu werden. Einer zeigte Einsicht, der andere nicht. Denn, wie ich richtig vermutet hatte, wirft das ein schlechtes Licht auf die Firma.

Zurück im D-Sex, welches sich langsam als Hauptplatz für mich zum rumtreiben mausert, unterhielt ich mich etwas mit Shy in der Bar, bis Gäste kamen. Für die schwingte ich mich an die Tanzstange, später legte ich mit Poldi Rehula einen Breakdance hin.

Es wurden immer mehr Leute und zusammen mit Farmgirl legte ich eine heissen Show hin. Es gab auch allen Grund zu feiern, denn Catherine lobte einmal Lis für ihre Arbeit und dann auch noch mich. Da übergoss ich mich direkt mit Champagner, was natürlich von anwesenden wie Schwaddy nicht unbemerkt blieb.

Ich machte ihn richtig heiss, weil nach und nach auch Slip und Oberteil fielen. Schwaddy hing besonders an mir, weil er zwei Tage nicht da war. Gegen Ende der Party, also ich mich wieder angezogen hatte setzen wir uns vors D-Sex und ich zog meine Stiefel aus. Ich tanzte nun seit mehr als 8 Stunden und eigentlich wollte ich ihn ein wenig mit meinen Fussies quälen, aber er fing sofort an die Füsse zu massieren. Dabei tastete er sich langsam nach oben zwischen meine Beine. Ich schaffte es jedoch das ganze abzubrechen. Es ist noch zu früh für sowas, lass mir noch Zeit.

Nach einem Rundgang und der Feststellung das mal wieder nix los ist gab ich für Angus M. im D-Sex einen Privattanz. Er war sehr angetan von mir, zumindest konnte er nicht mehr klar denken. Aber für mehr war ich zu müde, denn ich werde morgen hoffentlich Vrotan sehen. Wenn ich rechtzeitig wach werde und er nicht verspätet ist. Hoffen wir mal das beste...




26.10.2007 - Wir beschützen euch!
Heute waren wieder ein paar der Möchtegern-Secs im D-Sex. War ne richtig schöne Party am steigen mit guter Musik und feschen Kerlen. Und dazwischen immer die Men in Black. Hm, irgendwo in meinem Schrank hab ich auch so einen alten Anzug.. Wollen doch mal sehen wie sie DARAUF reagieren. Zumal ich wenigstens darin cool aussehe. Übrigens zeigte ich das mal MK Grut, welcher sich ebenfalls schieflachte.

Es waren zwar viele da, aber leider waren sie wieder sehr geizig. Aber ich hatte viel Spass mit den Securitys. Falsche Alarme und ständige Hilfeschreie waren an der Tagesordnung. Und wer natürlich da cool rumsteht, wird natürlich von mir in ein Gespräch verwickelt.

Dann hab ich mit Denis D. ein wenig gekuschelt auf der Couch um eine Pause zu machen. Das lustige war, das Maurice R. ankam und rummaulte. Ich schleuderte ihn ein wenig rum und keiner der Securitys reagierte. Halloooo. Ich gehe auf Neulinge los! Aber als Maurice dann auf uns losging meinten die Security trotz Feierabend einschreiten zu müssen. Natürlich erfolglos.. Und inzwischen wusste ich auch wer er war und das er keine Gefahr ist.

Twist M. stand dann so einsam im Club und ich kümmerte mich um ihn. Er hatte das gleiche Problem wie ich früher. Anwesend und allein und niemand hat Zeit..

Zu guterletzt folgte ich einem Hilferuf. Eine Stripperin war ausgefallen für einen Jungesellenabschied und ich bot mich an ein. Morgen von 22 bis 23 Uhr gehts los.

Ich freu mich immer wenn ich helfen kann, und so freu ich mich auch immer wenn ich mich ins Bett retten kann... was ich anschliessend auch tat.




25.10.2007 - Security
Gestartet wurde heute im D-Sex. Aus langweiligem rumstehen wurde mit der Zeit richtig viel Spass. Es tauchte nämlich eine komische Art Security auf. Sie posierten an allen Ecken und Enden. Auch BuMsI war unter ihnen. Neugierig fragte ich ihn was sie denn so tolles machen, aber ich wurde vom Chef der Truppe ermahnt. Das lies ich natürlich nicht mit mir machen, denn den Mund verbieten lassen ich mir noch lange nicht. Und wenn er der Kaiser von China ist.

Der Abend verlief erst ruhig, doch plötzlich tauchten auf einmal 4 von ihnen auf einmal auf. Ich legte absichtlich meine Dual Mags an und kam in ihre Nähe. Catherine hatte mir alles soweit erlaubt und ich wollte eigentlich mal wissen wie weit sie mir Gefährlich werden können. Also alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen und angelegt.

Im Club haben an sich nur Catherin und Lis das sagen, trotzdem befahlen mir die Securitys, das ich meine Waffen ablegen soll. Scheinbar noch nie was von Magie gehört, die ich unsichtbar aktivieren kann. Ich konterte, da ich mich durch ihr auftreten angemacht fühle und würde mir wünschen das sie mehr Undercover (so wie ich in der Vergangenheit) arbeiten würden, um das Clubklima nicht zu stören. Und dann immer gleich so viele.

Außerdem sagte ich das nur Vrotan, Cath und Lis mir hier was zu sagen haben und sie eigentlich eh nix anrichten können. Da sie sich scheinbar ertappt fühlten verschwanden die vier im Gänsemarsch ganz schnell duch die Hintertür. Lis, die das ganze beobachtet hatte, lag vor lachen am Boden, denn sie kann diese Möchtegern Security einfach nicht ernst nehmen. Und Catherine kennt die Methoden der Gruppen denen ich angehöre.

Mit Cornelius hab ich erstmal soweit Frieden geschlossen. Meine Einschätzung wegen Alter und Verhalten war komplett richtig. Mal sehen wie wir uns nun vertragen.

Später tranzte ich noch ein wenig an der Stange und übergoss mich wieder mit Champagner, rockte anschliessend etwas mit meiner Gitarre im Club. Zu guter letzt kam Goose noch vorbei als ich zu Hause war. Er kaufte mir noch ein paar Sachen ab, dann fiel ich ins Bett. Die eine Stunde schlaf die ich nur hatte, wirkt langsam...




24.10.2007 - Endlich mal wieder Escort
Als ich aufwachte traue ich meinen Augen kaum. Neben meinem Bett lagen zwei Geschenke von Vrotan und ein Einladung für einen Auftritt als Stripperin am Samstag. Drin waren 2 süsse Kostüme. Einmal in schwarz und in weiss. *kiss zu Vrotan* Danke Süsser! Da konnte der Tag ja nur positiv werden, was nach gestern nicht sonderlich schwer sein sollte.

Ich stellte mich am D-Sex an den Eingang, wo wir nach und nach zum Gruppentanz ansetzten. Teilweise waren bis zu 8 Leute mit mir am tanzen, Dome R. und Schwaddy kamen dazu. Auch Cornelius war wieder da, doch ich strafte ich mit Ignoranz. Er fand die Musik die lief (Trance) nicht so doll, er wollte lieber Hiphop hören. Na das erklärt ja sein Verhalten...

Mit Dome kam ich ins Gespräch, er wartete schon seit Tagen auf die Gelegenheit, mich endlich mieten zu können. Nachdem alles abgeklärt war begaben wir uns ins Asia Zimmer für eine halbe Stunde. Das süsse war, das es sein erster Escort Service war und auch gleichzeitig seine Entjungferung.

Wieder zurück und als Dome verschwunden war legte ich mich auf Schwaddys Schoss. Er war so abgelenkt von FarmGirls Strip, das er gar nicht bemerkte wie ich mich heimlich auf seinem Schoss auszog. Ich find an ihn zu reizen und ihn mit dem Mund zu verwöhnen, lies ihm auch kurz Zugriff auf meine heisse Stelle, jedoch brach ich fies wie ich bin mittendrin süss ab. Er soll ruhig noch ein wenig gequält werden bevor er alles bekommt.

Während wir da so langen kam auch Cornelius wieder um die Ecke und lies wieder einen seiner Möchtergernsprüche fallen. Scheinbar versteht er nicht ganz den Sinn von Zynismus und Sarkasmus, den bisher hab ich alles von ihm in den falschen Hals bekommen. Jedoch sprach Catherine ein Machtwort, was ihn verschwinden lies.

Nach einer kleinen Runde und der Feststellung das nix los ist begab ich mich ins Bett. Morgen wird ein langer Tag für mich.





23.10.2007 - Gereizt!

Heute wühlte ich etwas in meiner Schatzkammer. Meine Gott, was sich über die Monate angesammelt hat. Ich fotografierte ein wenig und stellte sie zum Verkauf online. Mal sehen wer sich meldet.

Vrotan war heute morgen mal wieder verspätet. Unter Zeitdruck checkten wir schnell ein paar Locations ab, aber leider war es nicht so gut wie erhofft.

Im D-Sex tanzte, als ich vorbei kam Cornelius R. schon nackt an der Stange. Natürlich lenkte das meine Aufmerksamkeit auf mich und ich begang an ihm rumzufummeln und stieg auf seinen Strip ein. Aber irgendwie wollte er nicht, das ich ihn vor der Meute flachlege. Jede Anmache wurde zunichte gemacht. Und als ich meine Nasse Stellen an seinem Bein reiben wollte und er mit "Ach deine Nase" antwortete wars vorbei. Ich hatte einfach keinen Bock mehr und zog mich wütend wieder an. Inzwischen war Schwaddy aufgetaucht und wie suchten eine einsame Stelle am Strand.

Ich erfuhr jedoch das wenige Minuten später zwei im D-Sex zusammen Sex am haben waren und das wollte ich mir anschauen. Naja, sonderlich "toll" wars nicht, weil sie noch wirkliche Anfänger waren, aber eine Person, die mit ihrer Sklavin da war regte sich öffentlich darüber auf. Soll sie doch den Club verlassen wenns sie stört. Als dann noch Schwaddy für einen Kommentar von einem der Sex habenden von der Seite angemacht wurde wars vorbei. Kindergarten, meine Laune im Keller und nur noch angekeife. Ich suchte die Flucht und setzte mich weit weg allein an den Strand.

Schwaddy suchte mich und versuchte mich aufzumuntern, was ich ganz schwach auch gelang. Da der Abend aber eh versemmelt war, lief es darauf hinaus das ich mich allein nach Hause begab um mich ins Bett fallen zu lassen...

 

22.10.2007 - Umräumen ist angesagt
War wohl nix mit heute morgen Vrotan treffen. Ich hatte mir zwar den Wecker um 9 gestellt, aber ich fühlte mich so Elend, das ich ihm eine Nachricht zukommen lies, das ich nicht auftauchen werde. Lieber ein paar Stunden mehr im Bett um meinen Kopf wieder gerade zu biegen.

Als ich dann wieder wach war setzte ich mich im D-Sex auf ein Schild und begrüsste Leute, später zeigte ich Goose meine Tanzstange. Überhaupt ist im moment Grosses Umräumen bei mir angesagt. Werde wohl morgen mit Vrotan noch ein paar Sachen kaufen gehen, dafür schmeiss ich alte, die ich bisher noch nie/selten genutzt habe raus.

Später rockte ich mit meiner Gitarre am Eingang des D-Sex ein wenig und wurde später zu einem Strip gerufen. Leider war wegen Geldmangel nicht viel zu machen, daher spielte ich nur Notprogramm ab.

Für FarmGirl Sternberg schoss ich dann ein paar Bilder, u.a. an meiner Stange und im Garten. Sie war sehr froh darüber, mal sehen wie sich sich bedankt. Im Laden Abranimations bekam ich eine Hexenbesen und eine Peitsche. Mit dem Besen flog ich zum D-Sex, wo ich auf Cornelius R. traf. Ich schleppte ihn zu mir nach Hause... ich brauch doch jemanden der mich ins Bett bringt.... alleine einschlafen is doof, hab ich das schon mal gesagt


21.10.2007 - Verspätet
Punkt 11 Uhr wachte ich wieder auf. Ich hatte so schlecht geschlafen, hatte so wildes Herzrasen das ich mich nur gewältzt habe. Leider fehlte von Vrotan jede Spur, dabei war ich so geil auf ihn. Und um 12 musste er ja da sein, da hat Babsisub ihren grossen Auftritt.

Ich machte mich allein auf den Weg zum Blackrose, immer noch Vrotan vermissend. Erst um 12:30 kam er um die Ecke, weil er im Streik der Bahnen festhing. Leider wurde der Termin nun abgesagt und verschoben. Am neuen Termin kann ich wohl nicht dabei sein.

Im Blackrose legte ich mich quer über Vrotans Schoss, während Babsisub vor ihm am Boden platznahm. Da ich immer noch so geil war fing ich an an seiner Hose zu fummeln. Ich reizte ihn solange, bis er es nicht mehr aushielt und alles quer über Babsisub verteilte.

Natürlich hab ich mir mein Leckerli auch nicht entgehen lassen. Ich zeigte ihm dann die neuen Stangen noch bevor er wieder gehen musste. Vermiss dich jedesmal wieder aufs neue. Dann suchte jemand ein Model. Ich bot mich an und bekam einige Shirts für lau. Und einem geschenkten Gaul...

Für mein Haus kaufte ich mir noch ein Vogelhäuschen und Katzenminze, außerdem eine Spielzeugmaus. Genau das richtige für verspielte Kittys. Dann wurde ich von BuMsI in den Liquid Space Club gerufen. Ich begang zu tanzen und der dortige Clubowner brauchte fast nur Sekunden und ich war wieder nackt. So schnell hat mir noch nie jemand Geld zugesteckt.

Anschliessend kam ich ins D-Sex, wo gerade wild über eine DJ Planung gesprochen wurde. Am Freitag ist ein Event und am 31.10, also an Helloween. Mal sehen wie es dort abgeht. Hoffentlich kommen viele, die auch Stimmung machen und mir beim strippen helfen.

Zu guter letzt traf ich Schwaddy wieder. Ich lieferte ihm eine heisse Show an der Stange und auf dem Bett ab und befriedigte mich selbst vor seinen Augen. Ihm fiel die Kinnlade immer wieder runter, so begeistert war er. Da ich nur so wenig Schlaf hatte, überkam mich die Müdigkeit. Und morgen um 9 sehe ich hoffentlich Vrotan wieder. Also lies ich mich ins Bett verfrachten und schlief sofort ein.




20.10.2007 - Ein Langer Tag
Irgendwer muss mir was in das Essen gestern geschüttet haben. Ich wachte heute morgen auf und wollte etwas weiter dösen, da ich mir dachte mir, das ich meinen Anrufbeantworte schon hören werde, wenn jemand was von mir will. Jedenfall schreckte ich plötzlich hoch, 4 Nachrichten in Abwesendheit. Na klasse..

Aber Vrotan hat mir den Slip unter der Tür durchgeschoben. Was jedoch nichts daran änderte, das ich mir ne Erkältung eingefangen hab. Ja es langsam Winter hier.. Wieder komplett begab ich mich zum Blackrose, wo mir Angel Burt Katzenmilch anbot, die ich auch gierig trank. Dummerweise hatte ich nicht bemerkt, das sie heimlich mit Alkohol versetzt war. Plumps, lag ich wieder am Boden und war beschwippst. Ich rette mich nach Hause und legte mich wieder ins Bett um schnellstmöglich den Rausch loszuwerden.

Dann gabs im D-Sex wieder ne Party, auf der ich BuMsI A. kennenlernte. Er sucht die einzig Wahre, jedoch maulte er, das ich natürlich schon vergeben bin. Trotzdem zeigte ich ihm ein paar Orte wie den Vergnügungspark, fuhr mit ihm Jetski und zeigte ihm das Nymphos Paradise. Er ist noch SL Jungfrau, was ihn im ersten Moment interessant machte. Jedoch sprach er im D-Sex, wo ich dann wieder tanzte und strippte etwas komisch mit mir, was mich den Gedanken schnell verwerfen lies. Komischerweise waren zwar viele Leute da und schauten zu, aber sie schafften nur mit Müh und Not mir mein Top abzunehmen.

Schwaddy tauchte wieder auf und nachdem er mir zugeschaut hatte trug er mich auf Händen zum Strand. Er bemerkte das ich mich verkühlt hatte und hatte Angst das ich krank werden. Wir gingen zusammen noch mal zu dem Laden für die Röcke, wo ich mir noch einen Roten Rock kaufte, der Besser wieder Schwarze zur Braunen Jacke passt. Außerdem hab ich mir noch ein süsses neue Outfit geholt, ebenfalls mit schickem Mini. Dabei erzählte mit Schwaddy von seiner verflossenen Liebe. Endlich mal jemand, der mit fast so eine Geschichte erzählen kann wie ich sie hab.

Ich schaute Schwaddy an und dachte mir, das man da noch was machen kann. Wir gingen zum Laden für Cowboy Sachen und ich schenkte ihm ein fertiges Outfit. Und auf einmal sah er richtig Männlich aus, vorher hatte er ein bisschen was von Steve Urkel. Da er müde war, legte ich ihn in mein Bett, wo er auch bald einschlief. Heute mal umgekehrt. *grins*

Ich streunerte noch rum und fand zwei Tanzstangen, welche ich mir sofort bestellte. Zu Hause wurde dann eine neben dem Bett und eine im Keller aufgestellt. Ich konnte mich einfach nicht entscheiden...

Zusammen mit Babsisub probierten wir die Stangen aus und schossen für Vrotan ein paar Bilder. Babsi schenkte ich noch ein Body Öl, damit sie noch geiler Aussieht. Sie hat heute ihre Vorführung im Blackrose. Ich dreht anschliessend noch eine kleine Runde und schaute auf die Uhr. Um Himmels willen, in zwei Stunden kommt Vrotan. Die Schuhe schnell ausgezogen und leicht erschöpft lies ich mich auf die Couch fallen und döste weg. Hoffentlich wache ich rechtzeitig auf....



19.10.2007 - Schwarzes Teufelchen
Mein Anrufbeantworter blinkte mal wieder. Diesmal war ne Nachricht von Spoony drauf. Er legt in einem neuen CLub, dem MK24 auf. Also begab ich mich dort hin und tanzte erst allein, aber wenig später kam Goose dazu. Später gingen wir zu seinem Haus und er erinnerte sich an meine Couch. Ich suchte für ihn den Laden raus, da er auch so eine Couch haben wollte. Als seine bekannte das Haus verlies kuschelten wir ein wenig auf dem Sofa. Der arme hat wirklich Sexarmut. Ich weiss ja wie das ist, ich war ja schon mal 16 Tage ohne Sex. Und das drückt irgendwann ungemein. Ich versuchte ihm näher zu kommen, indem ich mich kurz entkleidete bis auf den Slip, aber mehr wie ein angewöhnen wurde es nicht.

Zurück im D-Sex wurde ich zwar beim tanzen von diversen Leuten angesprochen, aber so wirklich wollte bei keinem der Funken überspringen. Also überbrückte ich etwas die Zeit noch im MK24. Dann erinnerte ich mich, das ich Vrotan was versprochen hatte. Habe für ihn mal gestrippt runter bis auf den Slip, jedoch wurden wir unterbrochen. Am Ende wollte ich meine Sachen wieder, aber erst auf den Tausch Slip gegen Rock und Jacke ging er ein. Heisst ich musste ab Mitternacht den ganzen abend unten ohne rumlaufen bis er mir den Slip wieder zurückgib

Als ich alle Pappnasen in den Wind geschossen hatte, kündigte sich Rettung an. Schwaddy meldete sich wieder. Ich lud ihn zu mir nach Hause ein und wir sprachen u.a. über die Geschichte von mir und Vrotan. Er wird auch mein Beweis sein, das ich das Versprechen eingehalten hab, denn nach gut 90 Minuten fiel ihm dann doch mal auf das unten rum was fehlte. Ich tanzte für ihn persönlich, was ihn natürlich nicht kalt lies. Mittendrin kam mir die Idee, das ich aus dem weissen Engelchen auch ein schwarzes Teufelchen machen kann. Also schnell noch die Schwarze Jacke gekauft. Rock und Schuhe hatte ich ja. Wieder zurück tanzte ich weiter in weiss und irgendwann hab ich mir einfach alles vom Leib gerissen, was Schwaddy gut ins schwitzen brachte. Leider war ich gegen Ende so müde, das es nicht für mehr reichte, also trug er mich, nachdem ich mich angezogen gatte, in mein schon lange rufendes Bett.



18.10.2007 - Das weisse Engelchen
Der Tag ging schon gut los. Ich traf auf Mahrtin C. im D-Sex. Und irgendwie war er mir binnen Sekunden unsympathisch. So richtig schien er nicht an mir interessiert zu sein, denn er lies mich einfach stehen und war mehr mit sich selbst beschäftigt. Außerdem war er nur übers D-Sex am rummeckern. Na wenns ihm nicht passt soll er gehen. Auch war ich für ihn zu gross, aber ich bin nun mal 1,92..

Ich wendete mich von ihm ab und lief Ben G.über die Füsse. Zusammen verzogen wir uns auf die Couch wo wir kuschelten. Plötzlich kam ich auf die Idee, passend zu meinem weissen Jäckchen und Stiefeln meine Haare weiss zu färben. Gesagt, getan. Da das Seemannröckchen nicht Farblich dazu passte, suchte ich noch mal den Laden auf, wo Vrotan mir den Rock gekauft hatte. Und, ich fand den Rock in weiss mit süsses rosa Schleifchen. Passte purrfect!

Zurück im D-Sex schwingte ich mich an die Stange und verlor auch irgendwann mein Oberteil. So entblösst legte ich mich auf den Schoss von Schwaddy. Remember? Das war der Kerl der mir auf den Popo geklatscht hat. Er streichelte mich und befummelte mich süss und war sogar schon in meinem Höschen als ich beschloss mit ihm lieber zum Strand zu gehen.

Dort aber machten wir nicht weiter, sondern unterhielten uns, was sehr interessant war. Ich sah ihm zwar an, das er lieber was anderes machen wollte. Aber er war so lieb mir zuzuhören. Letztenendes verzogen wir uns zu mir nach Hause, wo wir weiter untergestört waren und die Themen vertieften. Letztenende wurde das kleine Kätzchen müde und lies sich wie jeden Abend ins Bett bringen..



17.10.2007 - EIIINKAUFEN!!! ^^
Heute morgen kam jemand in mein Bettchen geschlichen und hat das Kätzchen ganz behutsam geweckt. Vrotan war wieder da und fing an mit mir zu spielen. Ich hasse ihn ja manchmal dafür, aber im Nu hatte er mich geil gemacht und obwohl wir kaum Zeit hatten, haben wir es wie die Tiere getrieben. Meow.. ich liebe so in den Tag zu starten!

Dann setzte ich mir was in den Kopf. Ich wollte Wuschelstiefel haben aber in einer bestimmten Farbe. Natürlich typisch Frau komm ich nachher mit zwei neuen Jacken und zwei Paar Wuschelstiefel aus dem Laden, nur nicht mit dem was ich eigentlich wollte.. Also noch mal Komando zurück. Erst da fiel mir auf das es die Stiefel gar nicht in der Farbe wie ich sie wollte gab. Ich Dummerle....

Im D-Sex traf ich Nigel wieder und wir unterhielten uns über Würstchen und Nudeln, so das ich Hunger bekam. Spontan startet eine Party, woraufhin ich mich für ca. 2 Stunden hinters DJ Pult schwingte und wie in alten Zeiten die Teller bediente. Kayleb kam dazu und hörte eine zeitlang mein Set mit.

Dome R. lud mich dann in den Heaven's Wind Romantic Club und Park ein, wo wir zusammen tanzten. Dort war auch ein Laden, wo ich ein weiteres süsses Sailor-Outfit fand. Natürlich musste ich sofort nach Hause und es auspacken. Und an mir sah es nochmal süsser aus.

Gegen Ende traf ich mich noch bei Uwe B., welcher mit mir über Doms und Vertrauen sprach. Auch probierten wir diverse Angriffe spielerisch aneinander aus. Kleines Kätzche musste dann ganz doch gähnen und schaute auf die Uhr. Das Bettchen rief wieder. Einkaufen is aber auch anstrengend....



16.10.2007 - Kater
Nach den Ereignissen gestern wachte ich mit tierischen Kopfschmerzen auf. Dabei hatte ich gar nicht gesoffen. Ich fasst den Entschluss mich selbst zu retten und versuchte so gut es ging die Kontakte in die Richtung zu unterbinden. Ein für alle Mal soll nun wieder Ruhe einkehren, sonst lauf ich Amok.

Babsisub war ungehorsam als sie im Blackrose war, deswegen musste sie zur Strafe den Gästen am Eingang die Schuhe lecken. Leider kamen nur wenig vorbei und die wollten ihren Dienste nicht in Anspruch nehmen. Da hat sie aber noch mal Glück gehabt. Randalf, der eigentlich Babsi mal haben wollte meldet sich seit 2 Tagen nicht. Hoffe mal da ist nichts passiert.

Heute war die Eröffnungsfeier des neuen Blackrose. Ich schneite kurz rein, aber irgendwie fühlte ich mich fehl am Platz. Weil fast alle als Dom/Slave Paare da waren und ich ein bisschen herrenlos rumgeisterte. Die Musik war okay, aber ich kam nicht im Stimmung, auch wegen den Kopfschmerzen.

Als flüchtete ich ins D-Sex, wo ich auf Nigel S. traf. Wir plauderten ein wenig und kuschelten, während Bettina W. an der Stange tanzte. Als sie dort weg ging übernahm ich den Tanz. Da mir auch wieder Geld zugesteckt wurde, lies ich schnell die Hüllen fallen und machte Nigel ziemlich wild. Er durfte mir am Schluss den Slip abziehen und meinen Körper trockenküssen, da ich mich mit 2 Flaschen Champagner übergossen hatte.

Leider wurden die Kopfschmerzen nicht besser und so ging ich mit Nigel zusammen nach Hause und plumpste in mein Bett....


15.10.2007 - Mir platzt gleich die Hutschnur!
Oh welch eine Überraschung. Da ich davon ausging das der Tag ähnlich ruhig beginnt wie der letzte endete, dachte ich mir, das ich mich einfach vors D-Sex stellen würde und nach und nach die Gäste als Begrüssungskitty im Empfang nehme. Als ich jedoch um die Ecke geschossen kam war der Eingang richtig übervölkert. Sofort hatten ein paar Leute meine Aufmerksamkeit. Konnte also nur besser werden.

Ich find also an mich zur Musik zu bewegen und wieder Stimmung zu machen, als Kraspo wieder auftauchte. Mit ohm sollte ich noch länger zu tun haben heute. Dann half ich Catherine ein wenig, da sie wohl rausbekommen hat wer vor ein paar Wochen ihren TV gestohlen hat aus dem Club. Die Ermittlungen dauern an, aber wir haben schon diverse Vermutungen.

Dawn D. zeigte sich mir dann, eine kleine Süsse Maus. Hab sie sofort geknuddelt die kleine läufige Hündin und mit ihr dann Katz und Hund gespielt. Hab sie angesprungen und wieder gedrückt. Ich denke wir werden zusammen mit Vrotan noch viel Spass haben.

Dann platzte mir irgendwann der Kragen, ich wurde sowas von aggressiv, weil mich hier Leute zwingen zu Lügen damit ihre Taten unentdeckt bleiben. Und wenn man es mir 20x sagt und rumwimmert, raste ich einfach irgendwann aus. Denn wen ich etwas nicht leiden kann ist es wenn man mich in Märchen mit einbezieht um einen besser dastehen zu lassen. Vor allem wenn man hintenrum selbst mitbekommen wie an anderen Stellen selbst die Wahrheit noch mal verdreht wird. Mein Hals wurde trocken, so rumgebrüllt habe ich schon lange nicht mehr.Und jeder dem ich es erzähle fasst sich nur an den Kopf. Manchmal frage ich mich wie man in so einer Lügenwelt mit reinem Gewissen leben kann. Und wenn noch irgendwas aus der Richtung kommt, bekommt die Person dessen Namen ich nun kenne eine Nachricht die sich gewaschen hat. Ich lasse mich weder von ihm, noch von andere Seite.. noch lasse ich Vrotan von irgendwem bedrohen für etwas was man nie in der Form getan hat.

Wutentbrannt stapfte ich durch das D-Sex und fand Kraspo allein dort sitzen. Ich versteckte mich hinter ihm und er schaffte es in einem langen Gespräch mich zu beruhigen. Wir unterhielten uns über vieles, auch über Beziehungen. Ich erzählte ihm von Vrotan und seinem aktuellen Kampf, welcher hoffentlich bald ein Ende findet

Als wir da so sassen gesellte sich ein alter Bekannter dazu. Chorvan ist nun auch ein Neko und brachte wohl seine Freundin Nimdeah mit. Die ist ganz süss und versuchte immer den Becher auf dem Tisch zu schnappen.

Zusammen mit Kraspo verlies ich den Ort und liegte mich in mein Bett. Ich hab mir zwar gewünscht das sie Actionreicher werdeb, aber so nun auch wieder nicht. Immerhin hat Kraspo ihn so angenehm wie möglich gemacht...



14.10.2007 - Wozu hat man Freunde?
Heute morgen habe ich Vrotan im neuen Blackrose getroffen. Er freute sich unheimlich, und wir kuschelten zusammen auf einam Sofa. Nebenher unterhielten wir uns mit Mietze C.. Sie hat die gleiche Katze wie ich, nur in schwarz. Ihre heisst Morle und ist ein Männchen.

Zurück im D-Sex lernet ich Jonnes Schumann kennen und tanzte für ihn als Bunnygirl an der Stange. Wir kuschelten auch ein wenig, doch er zog bald weiter. Aus Langeweile spielte ich eine Zeitlang Begrüssungskitty am Eingang des D-Sex. Sogar Goose kam vorbei, allerdings nur um sich einen gute Nacht Drücker abzuholen.

Lis zeigte mir ihre neue Wohnung im Hochhaus in der Nähe des D-Sex. An sich schön, aber ich bin mit meinem Haus ja zufrieden. Vor allem weil niemand über oder unter mir wohnt.

Nach einer langen Durststrecke landete ich im Nymphos Paradise, wo ich auf Holger G., ein Vampirmaster traf. Wir unterhielten uns über den Ort ein wenig und dann trennten sich unsere Wege..

Klingt bis hierher nicht wirklich berauschend.. wars auch nicht. Ich weiss nicht was mit mir los ist... Theroretisch müsste ich jeden Tag von Kerl zu Kerl hüpfen und hier tolle Sachen berichten können. Aber ich weiss nicht wozu ich mehr als 100 Leute inzwischen kenne, aber jeden Tag krampfhaft wen neues suchen muss um Spass zu haben? Und damit meine ich NICHT Sex?

So, nun gehe ich wie so oft allein ins Bett. Ihr hört wieder morgen von mir, da bin ich nämlich früh wach.



13.10.2007 - Pech am Laufenden Band...
Der Tag begang eigentlich sehr vielversprechend. Vrotan hatte mir Geld hingelegt und einen Zettel mit einem Wunsch. Den wollte ich ihm natürlich sofort erfüllen. Leider funktionierte beim Kauf etwas nicht und so stand ich erstmal da.

Also ab mit mir ins D-Sex. wo mir diverse Leute wie BunnyM B., Exo, Randalf und Kraspo über den Weg liefen. Aber heute waren sie alle kurz angebunden bzw. nicht besonders flirtgeil. Ich tanzte vor Langeweile stundenlang an der Stange... aber keiner brachte mich dazu die Klamotten auszuziehen. Und das obwohl so warm war.

Dem Tollpatschkätzchen fiel dann noch das Essen aus der Hand, was perfekt in die Pechsträhne heute passte. Wenigstens meldete sich die Verkäuferin noch und gab mir die Sachen, so das ich das Bild für Vrotan, nämlich Kätzchen mit süssen Schokoladenüberzug endlich machen konnte.

Im D-Sex zurück traf ich Goose, welcher mir nun nach 2 Tagen ein wenig erzählte worüber er mit mir reden wollte. Er hat ein ähnliches "Problem" wie ich, nämlich das mehrere auf ihn stehen. Ich denke da werde ich ihm noch den ein oder anderne Tipp geben können.

Fabio D. wollte mich mieten, hatte aber zu wenig Geld. Er versprach aber wiederzukommen. Wir werden sehen... Mit der Zeit wurden es auch immer weniger Leute und irgendwann machte ich mit Kraspo Privatparty für ca. eine halbe Stunde.

Beim Ausflug ins Litfass lief ich noch mal BunnyM über den Weg.. er schleuderte mich zwar per Tanz durch die Gegend, aber seine Aufmerkamkeit galt mehr den Freunden die da waren wie mir. Um den Tag endlich abzuschliessen beschloss ich dann, mich selbst allein ins Bett zu bringen...


12.10.2007 - Wilde Nacht im D-Sex
Ich habe heute in einem Katalog so leckere Klamotten gesehen und mich auf die Suche nach dem Laden gemacht. Leider gabs keinen, die macht persönlichen Verkauf. Also noch warten.. Schaaddeeee...

Hab mich dann ins D-Sex gelegt und ein wenig mit Lina K. gesprochen. Sie ist noch eine neue Tänzerin. Hab ihr mal so gesagt wofür wir Girls überhaupt da sind im D-Sex. Entertain, Escort und dafür Sorgen das die Leute sich wohlfühlen. maks F. hat mir dann sein Haus gezeigt. Es ist das Grosse Nachbargrundstück neben meinem Haus mit dem Fluss drumrum. Riesig ohne Ende, aber sowas kann ich mir leider nicht leisten. Aber ich bin glücklich mit meinem Häuschen und stolz drauf.

Goose meldete sich dann und wir tanzen zusammen in einem Club, der in eine Mall integiert ist. Anschliessend gingen wir kurz zu mir. Er wollte ja eigentlich eine Meinung über seine Beziehung hören, aber die Zeit drängte und er war müde.

Danach wurde ich ins D-Sex gerufen vom Catherine. Es war eine Halbnacktparty angesagt, also genau das richtige Motto für mich. Ich verwandelte mich in eine Blonde Wildkatze mit Transparentem Top und meinem "Arsch Frisst Hose" String und tanzte wild rum. Randalf G. machte ich besonders wild, und als Lysh L. noch auftauchte wars vorbei mit der Beherrschung. Lysh und ich tanzten zusammen und küssten uns anschliessend vor allen Leuten. Dann machte ich mich an Schwaddy H. ran und küsste ihn einfach so und streckte ihm meinen Popo hin. Er fing an mir immer mehr Klapse zu geben, was nicht ohne Folgen bleiben sollte.

Denn je mehr er draufhaute, umso geiler wurde ich. Und mein Popo wurde auch immer mehr rot. Mein Fötzchen immer nasse. Und dann stiegen noch mehr Jungs drauf ein. Irgendwann hauten mir bis zu 4 gleichzeitig drauf und ich hielt es nicht mehr aus. Der Slip musste weg, mein Fötzchen musste Luft schnappen. Und das Gehaue ging weiter. Irgendwann dreht ich mich auf den Rücken und sie fingen an mein Fötzchen leicht zu hauen. Da Lysh sich inzwischen auch nackt gemacht hatte packte ich meinen Vibrator aus und fing mich an vor allen zu befriedigen. Natürlich unter weitern Klapsen. Ich sah den Kerlen an wie sie immer geiler wurden und kam selbst relativ schnell.

Kraspo K. hatte schon lange keine Hose mehr an und während ich tanzte vergriff ich mir ein wenig an ihm. Er saute den ganzen Boden voll direkt neben meinen Fleck den ich fabriziert hatte. Sauerei ^^

Fast am Ende kam noch ein Kerl, FireBlade18 A. Er wollte Escort und bot mir 850 Pro halbe Stunde. Allerdings wollte er 2 Stunden haben und mein Blick auf die Uhr verriet mir das ich SO lange nun auch nicht mehr konnte. Mit einer Stunde wollte er nicht und zog einfach wieder ab. Sowas.. ich bin doch kein Maratonläufer. Ich will Sex, keinen Dauerlauf.

Oh ja, noch ne Kleinigkeit. Beno B. hab ich von meiner Liste der "Freunde" gekickt. Ich kann Gutami gut verstehen warum sie auseinander sind. Der Kerl dachte wohl das ich sofort zu ihm komme, nur weil er mir sagt das er geil is und versuchte mich unter Druck zu setzen. Oder er meinte Grossartig der beste unverzichbarste Stecher der Nation zu sein. Nicht mit mir Freundchen! Mich anzumachen nur weil du deinen Willen nicht bekommst ist eine Todsünde bei mir! Ich sagte ihm das er entweder zu zahlen hat oder aber hart erarbeiten muss. Erstes wollte er definitv nicht, zweites war ihm wohl auch zu anstrengend. Aber auf Sex basiert keine Freundschaft mein Lieber! Ich mag noch so geil aussehen, aber ich springe nicht mit jedem ins Bett der sagt "Ich bin jetzt geil, komm her!" Und wer mein Spiel der Verführung nicht versteht, hat mich eh nicht verdient. Vielleicht hetz ich mal Vrotan auf dich, der sagt dir nämlich was du verpasst!

Genug der heiligen Worte bevor ich mich weiter aufrege. Denn langsam werde ich hier am Schreibtisch müde.. und mein Bettchen ruft mich. Alles weitere im nächsten Kapitel..


11.10.2007 - Erneut Ruhig
Nach dem Aufstehen und dem lange Tag gestern begab ich mich ins D-Sex und tanzte an der Stange. Leider steckte mir niemand Geld zu, aber machte ein wenig Maro M. wild. Später legten wir uns auf die Couch zum kuscheln. Da kam auch Goose kurz Hallo sagen.

Mit Maro ging ich zum Beach Waves Club tanzen, aber irgendwie verlor ich das interesse an ihm. Also begab ich mich allein zum Strandclub und wartete.

Goose meldete sich wieder und wir gingen zu mir nach Hause. Erneut versuchte ich rauszufinden was mich davon abhält mit ihm zu schlafen. Aber ich drehte mich wieder im Kreis. Irgendwas ist beim ihm anders. Es ist nicht wie bei Vrotan, welchen ich ja Liebe.. aber ich warte noch auf den richtigen Moment.

Anschliessend brachte er mich ins Bett, wo ich in seinen Armen einschlief....


10.10.2007 - Leckerli
Heute hab ich Vrotan überrascht. Ich war nämlich früher wach als ursprünglich geplant und er war sehr erfreut und glücklich darüber. Ich lief zu ihm und fand ihn mit der neuen Babsisub vor. Wie standen vorm neuen Blackrose, denn auch das plant diese Woche umzuziehen. Wir gingen zusammen auf Shopping Tour und Vrotan schenkte mir zwei neue Paar High Heels und neue Dessous, welche sehr lecker aussehen.

Babsi brauchte ein wenig Hilfe bei ihren Klamotten, aber das bekamen wir später in den Griff. Vorm alten Blackrose stand ein neues Spielzeug, wo man Sklaven einhängen und quälen konnte. Gummmisub und Babsi probierten es aus, meins wars nicht so wirklich. Warum sollte ich aus purer Gefälligkeit jemandem wehtun. Ich brauche dafür immer einen Grund..

Als Vrotan verschwand (natürlich erst nach einen langen süssen Abschieskussi) lief ich zum D-Sex, aber hier war wenig los. Enion G. möchte ein neues System für die Tänzerinnen einführen mit einem Grundgehalt und einem Anwesendheitsplan. Sowas ging schon mal in einem Club in die Hose wo ich mal war. Mal sehen was hier bei rauskommt. Ich denke ich bin auch ohne Plan sehr häufig anwesend dort.

Mit Andre24 verabredete ich mich in einer Kuschelhöhle wo wir ein bisschen plauderten. Dann kam mir eine Idee. Andre ist normalerweise ein Dom, Babsi eine Sub. Dreimal kurz überlegt und beide zu mir nach Hause geholt. Ich lies Babsi von Andre24 ordentlich durchnehmen und schaute dem Treiben dabei zu. Für mich dachte ich nur: "Wenn jemand sowas zu mir sagt, gewinnt er in der Regel einen sehr langen Weitflug!" Aber Babsi mags nun mal Ordinär, also war sie glücklich. Und das ist die Hauptsache.

Nachdem ich sie zurück zum Blackrose geschickt hatte ging ich mit Andre zum Strandclub. Während wir da so sassen meldete sich Goose plötlzlich bei mir. Und ich weiss nicht warum, aber irgendwie bekam ich Lust ihm einen zu blasen. Da ich ihn ständig heiss machte und sehr heiss aussah mit meinem Jäckchen und Miniröckchen konnte ich in überzeugen zu mir nach Hause zu kommen, wo ich über ihn förmlich herfiel. Zum Sex hat es noch nicht gereicht, aber ich hab mir mein Leckerli abgeholt.

Nachdem Goose glücklich grinste bewegte ich mich zum Strandclub, wo Andre noch sass und ich tanzte ein wenig vor ihm. Sein Blick blieb immer an meinem Hintern hängen. Logisch bei einem String Marke "Arsch frisst Hose".

Für Bibiane hab ich dann über meinem Haus einen Raum eingerichtet, damit sie nicht weiter auf dem Mond zubringen muss. Hier ist sie etwas geschützter und kann auch machen was sie will.

Nun wollte ich wieder zurück zu Andre, aber dieser war inzwischen verschwunden. Wie auf Abruf erschien Rychart S., welchen ich erst ein wenig mit Bone ärgerte (ich küsste Bone anstatt ihn) und ihn dann mit Tanzeinlagen reizte. Trotzdem gingen wir noch zu mir, wo er sich mein Haus ansah und sehr begeistert war.

Anschliessend streifte ich noch etwas umher, plauderte noch ein wenig mit Frannk. Da merkte ich das ich langsam müde wurde, also hüpfte ich nach Hause, wo ich ins Bett fiel und einschlief...

 

09.10.2007 - The real Sub Slut
Für Vrotan hatte ich extra mein Neglige angezogen ohne Unterwäsche. Die Tür lies ich angelehnt und döste weg. Plötzlich wurde ich durch sanfte Streicheleinheiten geweckt. Er war erschienen, mein Vrotan und kuschelte schon eine ganze Weile hinter mir. Er konnte es auch nicht lassen mein Fötzchen zu berühren.. aber so süss, wenn man so geweckt wird. Ich hätte ja mit ihm geschlafen, aber ich hatte keine Zeit mehr..

Am Abend war ich auf eine Geburtstagsfeier eingeladen. Joy feierte und da musste ich mich natürlich blicken lassen. War auch viel los und ich tanzte ein wenig und ass ein Stück Kuchen. Auch ein Tanz mit Joy selbst war möglich. Natürlich fast nackig im engen Bikini. ^^

Dann bin ich noch mal zurück zur Bondage Ranch, so ich auf Frannk O. traf. Mit ihm unterhielt ich mich ein wenig über Sinn und Zweck von BDSM. War ein nettes Gespräch, mal sehen wie sich das entwickelt. Es erschien dann auch Babsisub I.. Sie ist im Gegensatz zu mir eine wirkliche Sub. Vrotan lernte sie im Blackrose kennen und da er keine Geheimnisse vor mir hat sollte ich sie mir auch mal anschauen. Sie massierte mir die Füsse und irgendwann waren wir uns auch am lecken, leider wurde sie müde, sonst hätet ich sie noch mit meinem Strapon gefickt. Erster Eindruck: Sehr devot, steht auf harten Sex, als Spielkameradin interessant. Mal sehen wann Vrotan mich auf sie loslässt.

Um mich zu Entspannen suchte ich andre24 A. auf und wir kuschelten lange bei ihm zu Hause. Als ich müder wurde gingen wir zu mir, wo ich dann auch im Bett friedlich einschlief..

08.10.2007 - Gähnende Langeweile
Montags is immer schlimm. Man steht auf und alle sind entweder weg oder beschäftigt. Da dachte ich mir das ich mir heute auch mal einen ruhigen mach und legte mich im D-Sex auf die Couch, wo ich eine ganze Weile vor mich hindöste. Plötzlich rief mich Kayleb, welcher mich als Model für eine Vorführung brauchte. Den Gefallen habe ich ihm natürlich getan.

Dann streifte ich lange Zeit umher durch den Strandclub, ins D-Sex.. auch im Blackrose schaute ich vor, aber nirgendswo hielt es mich lange.

Einziger Lichtblick heute war das Treffen mit Goose. Wir kuschelten auf meiner Couch etwas und er streichelte mich. Aber leider war seine Zeit sehr kurz, weil er müde wurde. Ich drehte noch mal eine Runde und traf auf andre24 Allen. Wir unterhielten uns in seinem Haus etwas, dann machte ich mich ins Bett, da ich morgen früh wach sein muss. Vrotan wird mich nämlich besuchen und da muss ich doch mein Nekofötzchen noch sauber machen. =^_^=

07.10.2007 - Vor allen Leuten
Als ich die Augen öffnete hatte ich eine Nachricht von Vrotan erhalten. Ich folgte seinem Ruf und fand ihn, wie er gerade mit Bibiane zugange war. Brav setzte ich mich daneben und schaute dem Schauspiel zu. Eigentlich würde mich sowas ja anmachen, aber ich war Gedanklich etwas abgelenkt. Nicht weiter schlimm, mein Schatzi darf ja alles machen so wie ich auch.

Vrotan und ich gingen dann zusammen nach Hause, wo ich ihm erstmal meine neuen Sachen zeigte. Er war sehr beeindruckt, weil ich wieder guten Geschmack bewiesen habe. Anschliessend legte er mich an die Kette, ich zog mein Röckchen und den BH an (natürlich nix drunter) und wir besuchten das Blackrose. Da ein neuer Käfig angekommen war, musste ich als Versuchsobjekt heralten, was aber nicht weiter schlimm war.

Wir kuschelten ein wenig auf dem Sofa, wo ich auf einmal wuschig wurde. Die Bondage Ranch wurde uns empfohlen, denn ich äußerte den Wunsch, das ich vor Leuten gefickt werden will. An dem Ort angelangt setzt sich Vrotan auf einen Holzbalken und begang mich mit seinen Fingern zu verwöhnen. Als auch noch Exodus dazu kam wars vorbei mit meiner Beherrschung und ich kam laut stöhnend und spritzend vor ihren Augen.

Danach wandere ich in D-Sex, weil Vortan weg musste. Da wollte doch glatt jemand Escort, und das sogar sehr schnell. Das lustige ist, er wollet erst Leistung, dann Geld zahlen. Tja, sowas gibts bei mir nicht. Erst Geld und dann Leistung, muss ja auch das Zimmer holen. Da er merkte das er nicht dagegen ankam, verschwand er wieder in er Versenkung und Droep P. kam um die Ecke. Ich kuschelte mit ihm auf der Couch und döste auf einmal ein wenig weg, was er sehr süss fand.

Dann wurde es Zeit für einen Ausflug zu einer Kartbahn, wo ich DarkMoon wieder über den Weg lief. Ich nahm an einem Rennen Teil und belegte den 2. Platz, was mich freute. Später ging ich mit DarkMoon noch zu mir nach Hause, wo ich ihm versuchte zu erklären was am Vortag falsch gelaufen war... aber irgendwie stiess ich wie erwartet auf taube Ohren. "ich hätte ja mal was sagen können." kam nur. Naja, zumindest weiss ich mit wem ich definitiv nicht mehr schlafen will. Anders als bei Goose, welcher sich heute niedlich für seine Aktion gestern entschuldigt hat. Goose, wenn du das liest.. ich bin dir nicht böse und lass dich auch nicht allein..

Das Neko krabbelte dann auch allein ins Bett und schlief schnell ein um Energie zu tanken für den nächsten Tag

06.10.2007 - Gegen meinen Willen
Der Tag begang sehr gut. Als ich aufwachte, wartete Vrotan schon auf mich. Sofort vielen wir uns um den Hals, so sehnsüchtig hatte ich auf ihn gewartet. Ich war noch nackt von der Nacht mit Kayleb, aber Vrotan liebt den durchgefickten Geruch von mir. Eigentlichd dachte ich das wir sofort ins Blackrose aufbrechen, aber Vrotan wählte einen kleinen Umweg, um mir einen neuen BH und ein neues Röckchen kaufte. Natürlich nur Röckchen, ohne Slip. Schlingel der...

Dann nahm er mich an die Kette und wir liefen ins Blackrose, wo wir zusammen auf der Couch kuschelten. Ein wenig döste ich vor mich hin, weil ich so froh war das er da war. Später besuchten wir Bibiane auf dem Mond. Vrotan verging sich an ihr, während ich dabei zuschaute. Plötzlich war Vrotan weg und es gab ein Problem. Meine Kette war noch an mir dran.. wie sollte ich die nun loswerden?

Die Lösung war schnell gefunden. Kayleb übernahm kurz die Kette und ich war wieder frei. Hoffentlich klappt es das Vrotan morgen wieder da ist ohne Probleme. Wäre zu schade.

Dann traf ich mich mit Gutani D., der Exfreundin von Beno. Ich verarztete sie nach Strich und Faden mit dem Strap on bis sie zum Höhepunkt kam. Später kaufte ich mir dann fünf neue Outfits, welche ich natürlich sofort anprobieren musste. Verdammt, für ein Outfit hatte ich keine passenden Schuhe. Also noch mal Geldausgeben. Muss ich halt wieder mehr tanzen und strippen.

Als ich dann am Strandclub rumsass meldete sich Goose. Er stand unter Alkohol, was mir Sorgen machte. Zumal er mir zusteckte, das er eine Fremde Frau am knallen war und ich wieder an seine Freundin denken musste. Ich flüchtete zu Lucian, der mich kurz aufnahm und mich festhielt, weil ich immer noch nicht wusste, warum ich nicht mit Goose schlafen kann. Aber ich kam zu keinem Ergebnis und inzwischen war Goose fertig und ich trat ihm unter die Augen.

Er wirkte anders als sonst, seine Worte waren teilweise wie Messer für mich. Ich wusste, das er vieles was er sagte nicht so meint. Trotzdem gingen mir seine Worte sehr nah. Wir legten uns auf die Couch und sprachen darüber das ich die letzten Tage ja mit so viele gefickt habe, aber nur mit ihm nicht. Dabei versuchte er immer wieder, mich dazu zu bringen zu entkleiden. Ich lange ab, doch irgendwann stand ich auf und legte meine Sachen ab. Nun wollte er das ich mich wieder zu ihm legte, doch ich hatte Angst. Die Angst, die mich die ganze Zeit davon abhielt nicht mit ihm zu schlafen war nun stärker denn je. Ich weinte, doch irgendwann entschied ich für mich meine Sachen wieder anzuziehen, bevor ich zu ihm zurück auf die Couch kam. Irgendwas ist zwischen uns und ich weiss einfach nicht was..Ich hoffe das ich bald dahinter komme. Das kuriose ist... als er wirklich dabei war zu verschwinden.. kam in mir Stimmung auf...

Ich will ja mit ihm schlafen... aber ich habe irgendwie noch nicht die Kraft dazu. Also er weg war ging ich zum Strandclub und wartete erstmal was passiert. Genau, heute Nacht mache ich durch.

Da traf ich auf DarkMoon L., welche wie ich auch noch die Nacht aktiv war. Wir verabredeten uns auf seinem Boot und nach einer Weile des quatschen machten wir eine Tour. Vorbei an einem schönen Feuerwerk und ganz vielen Delphinen. Durch seinen ruppigen Fahrstil, und weil ich vorne auf der Spitze des Bootes sass wurde ich ganz nass, also gingen wir an Land. Dort kuschelten wir ein wenig und ich legte meine Klamotten zum trocknen aus. Später fuhren wir gemeinsam nackt zurück in den Heimathafen und dort bekam ich ein wenig Lust auf ihn. Er sagte zwar er sei müde, aber bei Sex weiss ich genug, das müde Männer munter werden. Ich begang loszulegen und anfangs wars auch ganz nett, aber irgendwie merkte ich mittendrin, das ich gerade einen Fehler mache, da er nicht wirklich auf mich einging. Bevor schlimmeres passieren konnte flüchtete ich von dem Platz und rettete mich nach Hause. Noch mal Glück gehabt.

Ich schaute auf die Uhr.. Vrotan müsste eigentlich schon da sein, aber von ihm fehlt jede Spur. Hoffentlich ist nichts schlimmeres passiert..

 

05.10.2007 - Entjungfert...
Nach dem Aufwachen fand ich direkt eine Nachricht von Goose vor. Sofort holte er mich zu sich und wir tanzten ein wenig im Blue Laguna. In seiner Beziehung krieselt es.. Dachte ich mir doch richtig, denn so schnell sagt kein Mann "Ja, ich will mit dir schlafen" wenn er einer Beziehung hat. Und irgendwas hält mich davon ab es zu tun. Ich habe Angst, etwas kaputt zu machen. Es ist ein Gefühl das ich etwas falsches tun könnte. Aber ich weiss einfach nicht warum.

Auch von Lucian hörte ich wieder was. Er hat noch ziemlich daran zu knabbern, das ich mich nun endlich fest für Vrotan entschieden habe. Ich warte nur darauf das er die Feder schmeisst und wir damit unsere Beziehung besiegeln. Aber egal was passiert Lucian, ich bin immer für dich da wenn du mich brauchst.

Später traf ich Kayleb wieder. Ich hatte ihm vor ein paar Tagen versprochen einen Vergnügungspark zu zeigen, den Ades Arcade Mini Theme Park. Dort fuhren wir eine Runde mit der Eisenbahn und haben uns im "Spin" durchwirbeln lassen. Am Freefall Tower liessen wir uns mehrmals runtersausen. Was ein Gaudi, aber mit taten plötzlich vom rumlaufen die Füsse so weh. Hätte doch andere Schuhe anziehen sollen. Aber Kayleb kümmerte sich liebevoll um meine Füsse und massierte sie. Und kitzeln mich auch, das war unfair!

Zur Strafe sprang ich auf seinen Rücken und lies mich durch den Park tragen. Wir fanden eine Wildwasserbahn und dreht dort eine Runde. Ich Dummerle vergass aber, das man vorne mehr abbekommt wie hinten und so stieg ich ganz pitsche patsche nass aus. Zum Glück war ein Feuer in der Nähe, an dem wir uns trocknen konnten. Ich zog mich bis auf den Slip aus und legte alles in die Nähe des Feuers.. Da beklagte sich Kayleb plötzlich über Rückenschmerzen.

Ab zu mir nach Hause! Den dort konnte ich ihn ein wenig massieren. Ich renkte ihn wieder ein und da wir eigentlich schon sehr müde waren legten wir uns zum schlafen ins Bett. Warum auch immer... es passierte einfach das wir uns näher kamen. Er ist noch SL Jungfrau... zumindest gewesen.. bis letzte Nacht... :)

Und auf morgen freue ich mich besonders, da ich Vrotan wiedersehen werde. Und ich hab ihm heimlich einen Wunsch zugesteckt. Welchen genau werdet ihr morgen hier lesen.

 

04.10.2007 - Aller Guten Dinge sind drei?
Der Tag startete im D-Sex, wo ich auf Stroyner O. traf. Ich kuschelte ein wenig mit ihm, was ihm auch sehr gefiel. Vielleicht sehe ich ihn mal bald wieder. Später zog ich ein wenig umher, aber so wirklich los war nirgends was.

Plötzlich klingelte mein Pieper: "Orgie im D-Sex!" Dem musste ich sofort nachgehen. Es war ne kleine Party im Gange und ich tanzte an der Stange für die Leute. Ein Kerl, Akki K. war ganz faziniert von mir. Und von Lis ebenfalls. Wir einigten uns auf einen Escort und legten einen flotten Dreier hin. Naja, so flott war er nicht, den so richtig in die Gänge kommen wollte er nicht. Ich wirkte auch etwas abgelenkt und nicht bei der Sache, was ihn aber nicht weiter zu stören schien. Nach einer Stunde war das ganze auch überstanden und ich zog mich wieder an.

Catherine zeigte mir noch ein paar Orte und wir sprachen noch lange über den Club und Escort allgemein. Ansonsten war der Tag sehr ruhig. Keine Besonderen Auffälligkeiten oder Aktionen. Denke mal morgen abend wirds mehr geben, ist ja auch wieder Wochenende.. Kleines Neko sagt "Gute Nacht".


03.10.2007 - Sachen gibts...

Ich kam heute nur langsam in Fahrt. Zu Beginn schleppte ich mich mit meinem Teddy ins D-Sex, wo ich eine ganze Zeit lang auf der Couch vor mich hin döste. Irgendwann kam Starkstrom F. durch die Tür und ich kuschelte mich an ihn. Wir unterhielten uns über Musik und stellten fest, das wir einen ähnlichen Geschmack haben. Später tanzte ich noch ein wenig an der Stange, aber ich wurde schon bald gerufen.

Goose wollte mich sehen und wir landeten am Cherry Beach, wo wir am Lagerfeuer uns ein wenig entspannten. Er musste bald weg, aber ich versprach, das ich wenn er wiederkommt, ich für ihn da sein werde. Zurück am Strandclub lief mir Indino Laval erneut über den Weg und machte mich wieder an. Aber wieder vergebens.

Ronin B. sprach mich an, und irgendwie erinnerte er mich an wen. Im Gespräch kam raus, das er ein Freund von Spockey ist. Wir gingen zum Lost Garden und unterhielten uns. Vor allem über eben Spockey.. da hatte ich wohl vor Wochen mal was angerichtet. MK G. habe ich auch nach langer Zeit mal wiedergetroffen. War mal wieder schön, ich kenne sie noch aus meiner Anfangszeit.

Dann rief mich Bibiane B.. Und das Kätzchen landete auf dem Mond.(siehe Bilder). Verrückt, aber sowas geht in dieser Welt. Es war einfach nur lustig da oben. Nachdem ich Kayleb diesen Platz gezeigt hatte verschwand ich auch zum Blackrose, wo gerade zwei Sklavinen eine heisse Show ablieferten. Ich bekam auch voll Lust und entschied mich, einem der Anwesenden, welcher sowieso schon am hecheln war, meine Dienste zu erweisen. Viper M. war der Glückliche. Ich kniete mich vor ihn und lies meine Zunge spielen. Leider reagierte er irgendwann nicht mehr, und so lies ich es dann sein. Scheinbar ist er in Ohnmacht gefallen. Dabei war ich doch extra lieb. Ich denke Vrotan wird da noch ein Wort mit ihm reden müssen. ^^

Beno B. traf ich dann als ich zurück am Strandclub war. Da ich immer noch mein blaues Silk an hatte ohne Slip und gerade Lafate um die Ecke kam legten wir einen heissen Syncron-Tanz hin, bei dem ich am Ende anfing zu strippen. Beno wurde ganz wild und machte am Schluss fast ne Standing Ovation als ich nur noch den Rock anhatte.

So bekleidet lief ich zum Laguna Bay, wo ich auf Chrava B. traf. Relativ zügig miete er mich. Allerdings sollte dieser Escort etwas anders werden als ich dachte. Er mietete mich für insgesamt 60 Minuten. 15 davon wusste er nicht was er tun soll, 10 weitere war letztendlich der Sex und 35 Minuten sprach er mit mir über seine Frau und was er tun könnte damit sie zufrieden ist. Ich hörte ihm zu und empfahl im letztendlich die Beziehungform New Monogamie, damit Abwechslung ins Spiel kommt.

Nachdem die Zeit um war rannte ich wieder zum Strandclub, wo ich wie versprochen auf Goose wartete. Er wollte mich unbedingt ins Bett bringen, und diesen Wunsch konnte ich ihm nicht ausschlagen...

 

02.10.2007 - Ein ruhiger Tag
Heute war irgendwie so ein Tag wo nichts wirklich los war. Im D-Sex war Ruhe und die meisten Leute sind entweder nicht da oder beschäftigt. Richtig Lust aktiv zu werden hatte ich auch nicht. So entspannte ich anfangs im Strandclub, wo mich Indino L. auf mein heisses Outfit ansprach. Irgendwie wollte er mich in Bett zerren, aber er lief gegen eine Wand und gab sich auch nicht wirklich Mühe

Dann gabs kurz Alarm im Egg Land. Ein alter mir bekannter Griefer terrorisierte dort die Leute. Als ich jedoch ankam war der Spuk schon vorbei und der Besitzer des Landes war eher damit beschäftigt die Peacekeeper zu belehren keine Waffen zu tragen wie auf den Rat zu hören den Kerl zu kicken. Naja, mir wurde es zu doof und ich verschwand wieder.

Mein Süsses Luder Felice ist aufgetaucht. Wir tanzen zuerst ein wenig zusammen einem Lesbenclub, bevor wir uns am Strandclub wenige Minuten später erneut über den Weg liefen. Ich tanzte an einer der neuen Stangen gelangweilt vor mich hin und hörte den Leute bei ihren Gesprächen zu. Auch Bone war anwesend und feuerte mich ein wenig an, aber so richtig in Fahrt kommen wollte ich nicht.

Das wars auch schon fast. Mir fielen im stehen die Augen zu. Ich hoffe ich brüte nichts aus und es liegt einfach nur daran das ich die letzten Tage sehr lange und ständig aktiv war. Mal sehen was der neue Tag bringen wird..... wenn ich wieder ausgeschlafen bin.

01.10.2007 - Abenteuer Escort
Nach dem Aufstehen ging ich noch mal zum Blackrose. Ich hatte mitbekommen, das ich wohl nicht der einzige war der mit dem Dom aneinandergeraten war. Leider war er persönlich nicht da, aber er scheint einiges an Ärger bekommen zu haben. Kann ja auch nicht Sinn und Zweck sein, das jemand vom Team eher die Leute rausekelt wie einläd. Auch bin ich froh das ich richtig lag mit meiner Vermutung das was nicht stimmt und mit alles notiert hatte. Es sollte nun nicht mehr vorkommen. Und vielleicht schau ich nun öfters auch allein dort vorbei.

Zurück im D-Sex tanze ich wild an der Stange. Leroy L. wurde dadurch auf mich aufmerksam, und es stellt sich heraus, das er mein 2. Escort im Club sein sollte. Er buchte mich zwar für eine halbe Stunde, aber nach 15 Minuten war er schon fertig. Hm.. naja, so wirklich Stimmung kam nicht auf, aber okay, er hatte brav bezahlt. Schlecht behandelt hat er mich nicht, aber so begeistert wie von Lucian war ich leider nicht.

Schlechte Nachrichten.. Lilitu wird uns für längere Zeit verlassen. Ich hoffe das sie bald wieder zurückfindet. Werde auf dich warten Sis. Hab dich lieb und lass den Kopf nicht hängen. Weisst ja wo du mich findest.

Zurück im D-Sex auf der Couch kuschelte ich ein wenig mit Droeg P.. Ich dachte ich würde ihn auch rumbekommen, aber ich war später etwas abgelenkt so das ich das Ziel nicht weiter verfolgte. Das war nämlich noch die Sache mit Exodus, welcher mir sagte das er mich unbedingt auch haben will aber ständig nicht wegkonnte wegen seiner Freundin.

Ich überbrückte die Zeit, indem ich mich mit Lashlay M. unterhielt über dies und das. Sie lernte ich im D-Sex neu kennen. Sehr spät meldete Exo sich dann noch und wir verzogen uns zu mir. Dort schlief ich dann mit ihm wie abgemacht für eine Halbe Stunde. Länger konnte ich auch nicht, weil ich Müde war. Hatte am Vortag nur 3 Stunden geschlafen. Ich schickte ihn mit einem Grinsen im Gesicht nach Hause und legte mich in mein Bett. War doch anstrengender als ich dachte...

nach oben